Fahrtraining in Königsbrunn

Fahrtraining in Königsbrunn
16. Mai 2012 Eva Djakowski

Am Samstag, den 12.05.2012 fand auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei Königsbrunn das Fahrertraining der KLJB Augsburg in Zusammenarbeit mit der Kreisverkehrswacht Augsburg statt.

Trotz schlechten Wetters hatten die Teilnehmer viel Spaß. Das Training begann mit leichten Übungen, wie z.B. im Rückwärtsgang Slalom fahren, rückwärts einparken sowie dem Wenden in drei Zügen. Der Schwierigkeitsgrad wurde gesteigert als die Fahrer vor einem plötzlich auftauchenden Hindernis ausweichen mussten. Spannend war die Erfahrung wie lange der Bremsweg ist, wenn statt mit 30 km/h mit 50 km/h eine Vollbremsung machen muss.

Beim Slalom fahren vorwärts fielen einige Hütchen der Slalomstrecke um und einige Autos konnten nicht mehr gerade in der Slalomstrecke gehalten werden. Das Heck der Autos brach aus und die Fahrer hatten viel Mühe ihr Auto vor dem Schleudern zu bewahren.

Höhepunkt des Trainings war folgende Situation: Die Teilnehmer mussten ungebremst eine abgesteckten Autobahnausfahrt entlangfahren und durften auch in der Kurve nicht bremsen. Das Ergebnis war für alle Fahrer erschreckend, denn auch hier kamen einige Autos ins Schleudern. In dieser Situation zeigte sich wofür das ABS und ESP im Auto vorhanden sind.

Der wichtigste Punkt wurde zum Schluss von den Fahrtrainern angesprochen: Das Erlernte ist nur für Ausnahmesituationen und bei Gefahren anzuwenden und soll auf keinen Fall zum riskanteren Fahren anregen!

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dies ist ein Demo-Shop für Testzwecke — Bestellungen werden nicht ausgeführt. Verstanden

X