Zuwachs bei der KLJB

Ortsgruppe Hopferbach (Ostallgäu)

Zuwachs bei der KLJB
2. April 2016 Eva Djakowski

Der Chor singt nicht die Lieder, die auf dem Liedblatt stehen. Der CD-Player für die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes fällt aus. Auch das neue Kabel und der Ersatz-Player schaffen keine Abhilfe. Und zu guter Letzt muss die blutende Hand einer Ministrantin verarztet werden. Beim Gründungsgottesdienst der KLJB-Ortsgruppe Hopferbach Anfang März 2016 in der St. Bartholomäus-Kirche in Hopferbach ist einiges schiefgegangen. Doch viel mitbekommen haben die Gottesdienstbesucher von diesen Pannen nicht und der Freude über die Gründung der KLJB-Gruppe im Dorf tat das auch keinen Abbruch.

Im Vorfeld hatten sich rund 30 Mädels und Jungs aus Hopferbach im Musikheim zusammengefunden, um offiziell die Hopferbacher Ortsgruppe der Katholischen Landjugendbewegung zu gründen. Initiiert wurde die Gründung von den Jugendlichen selbst. „Wir wollen ein Angebot für die Jugendlichen im Dorf schaffen. Eine KLJB bietet eine tolle Möglichkeit auf dem Land, sich zu vernetzen und gemeinsame Aktivitäten zu planen und zu erleben. So lebt auch die Dorfgemeinschaft wieder auf“, sagt der frischgewählte KLJB-Hopferbach-Vorstand Moritz Roggors. Unterstützt wurde die Gründung nicht nur durch den gesamten Gemeinderat Hopferbachs, auch der zweite Bürgermeister der Gemeinde Untarsried, Helmut Knestel, war beim Gründungsakt, mit Verlesen der Satzung und Festlegung der Gründungsmitglieder, anwesend und möchte die Jugendgruppe unterstützen. Der vorläufige Jugendraum wurde bisher vom Arbeitskreis Dorfgeschichte genutzt. „Aber die Jugend ist die Zukunft und die Zukunft ist wichtiger als die Vergangenheit“, erläutert Bürgermeister Knestel die Raumfindung für zukünftige Gruppenstunden, Spiele- und Begegnungsabende. In erster Linie geht es den Jugendlichen darum, Gemeinschaft, Tradition und Brauchtum zu pflegen. So soll die gesamte Dorfgemeinschaft von der KLJB-Gruppe profitieren. Der Jugendgottesdienst – zu dem nicht nur Jugendliche, sondern alle Interessierten eingeladen waren – gab dafür den ersten Vorgeschmack.

KLJB-Jugendseelsorger Dr. Gerhard Höppler war eigens ins Ostallgäu gekommen, um den Gründungsgottesdienst unter dem Leitwort „Da bin I dahoam“ mit den Jugendlichen zu feiern. Im Predigtgespräch zwischen dem Priester und den Jugendlichen stand das Thema „Heimat“ im Zentrum. Ein Motiv, das die Neu-KLJBlerInnen selbst gewählt hatten. „In der Heimat kann ich, ich selbst sein. In eurer Heimat seid ihr Gemeinschaft“, so der Seelsorger während der Predigt. Das Gleichnis vom verlorenen Sohn rundete den Jugendgottesdienst thematisch ab.

Nun haben die Jungs und Mädels viele Ideen für ihr KLJB, die sie jedoch noch nicht alle verraten möchten. Doch eins ist sicher: so bald werden die KLJBlerInnen der Ortsgruppe Hopferbach ihren Gründungs­gottesdienst nicht vergessen.

Der vollbesetzte Vorstand besteht aus: Johannes Lauber, Maxi Lauber, Eva-Maria Roggors, Moritz Roggors, Madeleine Wassermann, Niklas Wölfle, Saskia Wölfle, Tobias Wölfle.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dies ist ein Demo-Shop für Testzwecke — Bestellungen werden nicht ausgeführt. Verstanden

X