Franzi Krumm. Zuständig für Internationales

Franzi Krumm. Zuständig für Internationales
11. April 2016 Eva Djakowski

Mit „Internationalem“ kennt sich Franzi Krumm aus. Die neue Sprecherin des Arbeitskreises Internationales (AKI) ist schließlich schon viel rum gekommen. So hat es sie zum Beispiel 2012 aus ihrem Heimatort Petersthal (Landkreis Oberallgäu) für ein Jahr nach Ecuador verschlagen. Hier hat sie ihren Internationalen Freiwilligendienst in einer Schule mit zugehörigem Kindergarten geleistet, wo sie die Erzieherinnen im Alltag unterstützte. Kurz vor der Ecuadorreise 2012 war sie mit in der Delegation des Austauschs in Kenia. Für Franzi ein prägendes Erlebnis: „Für mich ist der Austausch ein freundschaftliches Zusammenarbeiten sowie ein ständiges Lernen und gegenseitiges Verstehen der jeweils anderen Kultur.“ Seit 2014 ist sie im Arbeitskreis internationale Entwicklung  auf KLJB Bundesebene mit dabei und hat sich dort vor kurzem wiederwählen lassen. Um sich auch weiterhin international in der Diözese Augsburg zu engagieren, ist die 26-Jährige Studentin (Energieeffizientes Planen und Bauen) seit Dezember 2015 nun die neue Sprecherin des AKIs – ein Amt, das schon länger vakant war. Die neue Sprecherin möchte das Engagement des AKs aufleben lassen und hat dafür auch schon viele Ideen. So soll das Thema „Flüchtlinge und Asyl“ 2016 im Fokus der Arbeit stehen. „Im Sommer ist im Kreis Kempten ein gemeinsamer Wandertag mit jugendlichen Flüchtlingen und Asylbewerbern geplant. Darauf freuen wir uns alle schon sehr.“ Denn man muss nicht immer nur in die Ferne schweifen, um sich international stark zu machen, auch vor Ort gibt es für den AKI kulturübergreifende Projekte, die es sich zu unterstützen lohnt.

Bei der KLJB ist Franzi schon seit 2005. Von 2013 bis 2015 war sie sogar im Diözesanvorstand.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dies ist ein Demo-Shop für Testzwecke — Bestellungen werden nicht ausgeführt. Verstanden

X