Der Kampf um die Fläche – der ASAK auf der IGW

Spielpräsentation und Diskussionsrunde der KLJB-Augsburg mit Experten aus Politik und ländlichem Raum Montag, 21.01.2013, 16 Uhr, LandSchau-Bühne der Halle 4.2, Messegelände Berlin

Der Kampf um die Fläche – der ASAK auf der IGW
17. Januar 2013 Simon Steinmayer

Berlin. Trotz großer Anstrengungen sind die Ziele der Bundesregierung den Flächenverbrauch zu bändigen kaum noch zu realisieren. Für natürliche Ressourcen, Landwirtschaft und Tierwelt in Deutschland bedeutet dies große Belastungen.

Die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) in der Diözese Augsburg widmet sich auf der diesjährigen Internationalen Grünen Woche in Berlin am Montag, 21.01.2013, 16 Uhr auf der LandSchau-Bühne der Halle 4.2 mit einem Expertengespräch dem in der Öffentlichkeit wenig wahrgenommenen[nbsp] aber dennoch brennenden Thema „Flächenfraß“:

Peter Fritsch, Regierungsdirektor im Bundesumweltministerium (BMU), Steffen Pingen, Umweltreferent des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Lieselotte Unseld, Deutscher Verband für Landschaftspflege (DVL) und Wolfgang Ehrenlechner, Bundesvorsitzender der KLJB diskutieren darüber, wie die vorhandene Fläche wirklich nachhaltig genutzt werden kann.

Der Agrarsoziale Arbeitskreis (ASAK) der KLJB Augsburg präsentiert zudem das von ihm entwickelte Brettspiel „Total verplant?!“, mit dem Jugendliche mit Spaß an die abstrakte Thematik herangeführt werden. Die Landjugendlichen erhoffen sich durch die Diskussion mit den Experten, den Prototyp des Spiels weiter zu entwickeln und das Spiel fachlich zu optimieren.

Für Fragen zum Spiel und zur Expertenrunde steht ihnen Diözesanvorstand und Dipl. Forstingenieur (FH) Florian Buchdrucker (florian.buchdrucker@kljb-augsburg) gerne zur Verfügung

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dies ist ein Demo-Shop für Testzwecke — Bestellungen werden nicht ausgeführt. Verstanden

X