Tanias Abschied aus Equador

Von Abschieden, neuen Aufgaben und den letzten aufregenden Wochen, sowie meinem Abenteuer Galapagos!

Tanias Abschied aus Equador
23. Juli 2014 Barbara Steinmayer

Ein sonniges HOLA von den Galapagos-Inseln, sende ich euch in meinem letzten Bericht über das Leben und die Arbeit in Ecuador.

Die letzten Wochen rücken nun immer näher und die Gedanken an das Abschiednehmen somit auch. Da waren es nur noch drei Wochen! Von meinem Umfeld in Quito verabschiedete ich mich schon vor einem Monat. Mit guten Glückwünschen für die Zukunft und vielen Umarmungen, sowie letztendlich einem weinenden Auge verlies ich meine Arbeitskollegen und die Büros der Bischofskonferenz. Auch bei meinem Nachbarn Julio, der Benedikt, meinen Mitbewohner und mich aufgenommen hat wie seine eigenen Kinder, verabschiedete ich mich. Und heute – habe ich auch schon meinen letzten Tag auf den Galapagosinseln.

In wenigen Stunden geht mein Flieger ab und ich möchte in diesem Moment auch euch an meinen letzten erlebten Arbeitstagen teilhaben lassen. Dieser Abschied ist Endgültig nun auch von meinem Projekt, denn die letzten 3 Wochen habe ich URLAUB! Für diejenigen, die es noch nicht mitbekommen haben. Für einen Monat habe ich auf den Galapagosinseln gearbeitet. Wie schon zuvor, durfte ich die Pastoral Juvenil auf den Inseln wieder Unterstützen. Dennoch wurden mir hier noch einige neue und spannende Aufgaben zugeteilt, wie z.B. die Unterstützung im Englischunterricht, in der Grundschule auf San Cristobal, sowie ein 3- wöchiger Deutschkurs für Anfänger und Neugierige am Nachmittag.
Ich will gar nicht mehr viel sagen, denn seht selbst – hier einige Bilder von Arbeit & Leben!

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dies ist ein Demo-Shop für Testzwecke — Bestellungen werden nicht ausgeführt. Verstanden

X