„Die IGW kommt zur dir“ – KLJB Augsburg organisiert virtuelle IGW 2021

„Die IGW kommt zur dir“ – KLJB Augsburg organisiert virtuelle IGW 2021
28. Januar 2021 FSJ

Unter dem Motto „Die IGW kommt zu dir“ stand das diesjährige Alternativprogramm zum üblichen Besuch der Internationalen Grünen Woche (IGW) der Katholischen Landjugendbewegung Augsburg (KLJB). Am 22. und 23.01.2021 nahmen gut 20 Jugendliche aus den Bistümern Augsburg, Eichstätt und München und Freising gemeinsam an der virtuellen Veranstaltung zu nachhaltiger Landwirtschaft teil. Das Ziel: Trotz der wegen COVID-19 abgesagten Studienfahrt nach Berlin neue Entwicklungen aus den Bereichen Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt kennen zu lernen. Auch der internationale Part der Messe fand kulinarische Berücksichtigung.

Hierzu hatte das Orga-Team um Vanessa Huber (KLJB Kreis Sonthofen) und Raphael Heinze (KLJB Kreis Neuburg-Schrobenhausen, Diözesanvorsitzender) gemeinsam mit Pfarrer Bernd Rochna und Agrar- Verbraucherschutz- & Ökologie-Referent (AVÖ) Thomas Müller ein vielfältiges Programm für die beiden Tage auf die Beine gestellt.

 

Bild: KLJB Augsburg

Tank oder Teller? Ackerfläche zur Erzeugung von Lebensmitteln oder für Energieträger? Das muss kein Widerspruch sein! Dies zeigten Charlotte Gudat und Kilian Gal vom Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE) am Beispiel von Agri-Photovoltaik-Anlagen (Agri-PV). Dieses Konzept bietet große Möglichkeiten für Landwirtschaft und Klimaschutz, werden doch landwirtschaftliche Flächen sowohl für die erneuerbare Stromerzeugung als auch für die Produktion landwirtschaftlicher Erzeugnisse genutzt. Besonders beeindruckte die Teilnehmenden, dass bereits 4% der deutschen Ackerfläche, ausgebaut mit dem Agri-PV-Konzept, genügen würde, um den gesamtdeutschen Energiebedarf zu decken.

Bild: KLJB Augsburg

 

Mehr über den Anbau von Sojabohnen erfuhren die Jugendlichen von Martin Aichler (KLJB Kreis Neuburg-Schrobenhausen), der aus erster Hand vom familiären Bio-Bauernhof über die Vor- und Nachteile dieser Pflanzenkultur berichtete.

Aber nicht nur der KLJB gelang es, ein virtuelles Alternativprogramm auf die Beine zu stellen. Die IGW DIGITAL 2021 – „Rooting for Tomorrow“ fand kurz zuvor mit digitalen Inhalten und Podiumsdiskussionen statt. Als virtuelle Besucherin berichtete Marion Hofmeier (AgroMind) den Jugendlichen von neuesten Trends der digitalen IGW in Berlin. Neben den Herausforderungen, vor die COVID-19 auch die Landwirtschaft stellt, ging es vor allem um die Themenbereiche Nachhaltigkeit, Klimastrategie, Regionale Produkte und Ökologie. Alles Themen, mit denen sich die KLJB seit langem beschäftigt. Der Themenkomplex „Digitalisierung auf dem Land“ war dabei von besonderem Interesse für die Teilnehmenden und es entstanden angeregte Diskussionen zu der Verfügbarkeit digitaler Infrastruktur auf dem Land oder praktischen Anwendungsbereichen von Digitalisierung in der Landwirtschaft.

Mehr über die Herstellung von Lebensmitteln aus Soja-Bohnen erfuhren die KLJBler*innen aus erster Hand von Vanessa Huber. Sie berichtete von der Tempeh Manufaktur aus Obergünzburg. Der Familienbetrieb produziert seit mehreren Jahrendie traditionell indonesische Köstlichkeit mit Fokus auf ökologischen und regionalen Gesichtspunkten. An dieser Stelle auch ein besonderer Dank für die kostenlose Bereitstellung des Tempehs durch die Tempeh Manufaktur im Allgäu.

Bild: KLJB Augsburg

 

Was auch immer man auf der IGW in Nicht-Corona-Zeiten sucht, auf der Ausstellungsfläche von 129.000 m² finden sich nicht nur zahllose Stände zu Landwirtschaft und Ernährung. Auch kulinarische Spezialitäten verschiedenster Länder können probiert werden und machen Lust aufs Reisen. Inspiriert hiervon erging die Einladung an die Jugendlichen, zur virtuellen IGW gemeinsam, per Videokonferenz verbunden, indonesisches Erdnuss-Curry mit knusprigen Tempeh-Stückchen zuzubereiten. Hierfür wurde eigens eine Koch-Show live aus der Küche des Landjugendhauses am Kienberg übertragen.

BU: indonesisches Erdnusscurry mit krossem Tempeh gab es auf der virtuellen IGW der KLJB Augsburg (Bild: Thomas Müller, KLJB)

 

Doch damit nicht genug, nach den beiden landwirtschaftlich informativen Tagen, wartete am Samstagnachmittag das IGW-Quiz auf die Teilnehmenden. Hier konnten sie gleich unter Beweis stellen, was sie alles gelernt hatten.

Ein gemeinsamer Gottesdienst mit Diözesanlandjugendseelsorger Pfarrer Bernd Rochna sowie eine virtuelle Party mit DJ Fabi (KLJB Kreis Neuburg-Schrobenhausen) und Austausch unter den Teilnehmenden rundeten das Angebot ab.

Bild: KLJB Augsburg

 

 

Kilian Gumpp

 

Download Artikel und Bilder:

Artikel-Virtuelle-IGW.pdf
IGW-2021-Bilder

 

X