29.10.2016 10:00

Wellness-Urlaub auf dem Kienberg – Relax-Wochenende

Relaxen lässt es sich am besten im Liegen bei netter Gesellschaft

Ehe der in der – Regel wenig – besinnliche Advent losgeht, haben sich am vergangenen Wochenende (25. – 27. November 2016) rund 25 Jugendliche der KLJB Augsburg im verbandseigenen Landjugendhaus auf dem Kienberg im Ostallgäu getroffen und gemeinsam beim Relax-Wochenende unter dem Motto „Wellness“ „chillaxt“.

 

Das Wochenende startete am Freitag mit geselligem Pizzaessen, dem ein spiritueller Abend folgte. KLJB-Seelsorger Gerhard Höppler hatte einen Impuls unter dem Leitwort „Mit all deinen Farben“ vorbereitet, der in einer farbenfrohen Jugendandacht mündete.

 

Der Duft von Kaffee und selbstgemachtem Kienberger Müsli weckte die KLJBler am Samstag zum gemütlichen Frühstück, ehe ein Bastelmarathon der besonderen Art anstand. In Akkordarbeit wurden Weihnachtsgeschenke gefertigt. Alle, die bereits Ende November keinen Bedarf mehr – oder noch, an Präsenten für die Liebesten zu Hause hatten, tobten sich beim Schafkopfen und anderweitigen Gesellschaftsspielen aus.
Bei all dem Wellness kam auch die körperliche Betätigung am Relax-Wochenende nicht zu kurz: mit leckerem Gebäck, Punsch und Glühwein im Gepäck und einem fröhlichen Weihnachtslied auf den Lippen pilgerten die Relaxis zur Kienberg Kapelle.
Im Anschluss an die Mini-Wallfahrt wurde schließlich das Geheimnis des Kienberger Müslis gelüftet, denn die Mädels und Jungs durften am Samstagnachmittag selbst die Frühstücksflockenmischung zubereiten. Um auch an diesem Tag dem Wellness-Aspekt Rechnung zu tragen, gab es zudem die Möglichkeit, seine eigene Duftseife herzustellen. Anschließend stand Wellness Pur für alle auf dem Programm: die KLJBler begaben sich auf eine meditative Traumreise – und manch einen verschlug es dabei sogar ins Land der Träume.

 

In geselliger Runde ging für ein paar Teilnehmer der Samstagabend fast nahtlos in den Sonntagmorgen über, der mit einem köstlichen Weißwurstfrühstück den Abschluss des Relax-Wochenendes bildete.

 

Nicole Striegl, Nine Rödle, Franziska Kolbeck, ed

 

Weitere Impressionen

Zurück