12.10.2017 12:30 von Yannick Wingenfeld

Heimat bei der Diözesanvollversammlung II/2017

Nach 12 Jahren als Diözesan-Landjugendseelsorger bleibt Gerhard der KLJB fest verbunden!

 

Unter dem Thema „Heimat" hat vom 6. bis zum 8. Oktober 2017 die Herbst-diözesanvollversammlung der KLJB Augsburg im Landjugendhaus Kienberg stattgefunden. An die 40 Delegierten der Kreis- und Dekanatsebenen des Diözesanverbandes beschäftigten im Rahmen des Studienteiles auf zahlreichen Ebenen mit dem Heimatbegriff.

  

Kulinarisch startete der Freitagabend; mit einer Käse- und Weinprobe brachten Marion Hofmeier und Manfred Nenninger den Teilnehmenden den Geschmack der Region näher. Nach einem biblischen Morgenimpuls berichtete Abbé Jacob Lompo, über sein Heimatland Burkina Faso - diesjähriges Partnerland des Katholischen Missionswerks missio.

 

In anschließenden Workshops wurde durch kreatives Gestalten, hitzige Diskussionen und im Schreibgespräch den verschiedenen Dimensionen von Heimat auf den Grund gegangen.

  

Samstagnachmittag wurde dann, wie in der Einladung angekündigt, viel abgestimmt, gewählt und berichtet. Voll besetzt und mit Veronika Regler sowie Kilian Lingg neu aufgestellt ist der Kienbergbeirat. Gewählt wurden zudem Delegierte, die den KLJB-Diözesanverband auf der BDKJ Versammlung und beim Landesausschuss vertreten. Unbesetzt blieben leider drei vakanten Ämter im Diözesanvorstand. Erfreulicher Weise ließ Tamara Horak (23) aus Probstried (Kreis Kempten) sich erneut als Diözesanvorsitzenden aufstellen. Einstimmig gewählt übernimmt sie das wichtige Amt für weitere zwei Jahre, in denen sie insbesondere die Kreisarbeit voranbringen möchte. Passend dazu eröffnete sie im Anschluss mit ihren Kollegen Simon Steinmayer und Julia Hack das Projekt „Ritter der Kreisrunde“. Die Einladung zur gemeinsamen Tafelrunde (13.01.2018, Diözesanstelle Augsburg) geschah mit einem lustigen Sketch und versiegelten Briefen an alle Kreis- und Dekanatsvorstände. Neben Grußworten der KLJB Landes- und Bundesebene, des BDKJ Diözesanverbandes und der KLB Augsburg berichtete auch der Vorstand des Kienberges über aktuelle Projekte. Aktuelles aus der Arbeit der Kreise bzw. Dekanate sowie der diözesanen Arbeitskreise erfuhren die Delegierten und weitere Gäste gegen Ende der Versammlung.

  

Das gesellige Abendprogramm wurde mit dem am Vormittag einstudierten Bauerntheater, den Volkstänzen und Gstanzln eingeleitet. Fröhlich feierten die KLJBler ihren Heimatabend bis spät in die Nacht.

  

Der Höhepunkt dieser Versammlung fand am Sonntag statt – nach 12 Jahren verabschiedete sich Dr. Gerhard Höppler als Diözesanseelsorger der KLJB Augsburg. Die gesamte Versammlung sowie weitere Gäste feierten einen schönen Jugendgottesdienst, in dem über Orientierung und den Roten Faden im Leben nachgedacht wurde. In der Predigt berichtete Gerhard über seinen ersten Kontakt mit KLJBlern und offenbarte seine prägendsten Erlebnisse seiner KLJB-Zeit.

 

Weitere Geschichten, Anekdoten und Erlebnisse mit und von Gerhard wurden beim anschließenden Weißwurstfrühstück ausgetauscht. Als Jugendgottesdienstexperte, Profi für Licht und Beleuchtung, Initiator des Spirimobils und Erlebnisreiseführer hat sich der engagierte Landjugendpriester einen Namen gemacht. Mit Amtsrekord beendet Gerhard seine Zeit als Landjugendseelsorger – mit der KLJB bleibt er jedoch unauflöslich verbunden.

 

Mehr Fotos von der "Heimat"-Diözesanvollversammlung der KLJB Augsburg

Zurück